Stifte + Bleistifte

Es muss nicht immer gleich der teure Füllfederhalter sein, wenn man etwas aufschreibt, notiert oder eine Karte schreibt. Auch mit einem Bleistift kann man seine Handschrift üben und zudem mal schnell eine Skizze anfertigen. Die feinen japanischen Gelminen-Stifte eignen sich hervorragend für Kalendereinträge oder Randnotizen, wenn der Platz begrenzt ist. Eine weitere sehr angenehme Eigenschaft: sie schmieren überhaupt nicht und es gibt natürlich Ersatzminen. Natürlich kann jeder Stift bei uns getestet werden.

Blackwing

Der original Blackwing 602 galt als der beste Bleistift der Welt und hatte prominente Fans: Vom Literaturnobelpreisträger John Steinbeck, über Leonard Bernstein bis zum Erfinder von Bugs Bunny hatte der Bleistift viele treue Anhänger. Grund genug für das traditionsreiche US-Unternehmen California Cedar die Marke Blackwing zu kaufen und wieder zu beleben. Der Hersteller von Bleistiften in der 6. Generation blickt auf 150 Jahre Erfahrung zurück und lässt heute die Blackwings in Japan aus seinem kalifornischen Zedernholz produzieren. Das japanische Graphit ist mit Abstand das beste der Welt. Hinzugemischtes Wachs erzeugt ein butterweiches Schreibgefühl und lässt den Blackwing 602 Slogan wieder aufleben: “Half the pressure – twice the speed”!

Alle drei Monate wird ein neuer limitierter BLACKWING Bleistift vorgestellt. Jeder hat seine eigene Geschichte und ist Persönlichkeiten und Ereignissen gewidmet.